Allgemeine Info's zu Hallenheizungen

 

HEIZEN WIE DIE SONNE!!

INFRAROT

 

Die Sonne führt uns dieses Prinzip täglich vor Augen:

Infrarot Wärmestrahlung funktioniert nach einem ganz natürlichen Prinzip der Wärmestrahlung und ist mit einer sehr geringen Lufterwärmung und Bewegung verbunden.

Die Wärmewellen werden direkt auf den Körper und andere feste Materialien im Raum übertragen, sie benötigen nicht die Luft als Transportmittel.

 

Diese Heizungen erzeugen eine hohe Temperatur und sind damit auch für Werkstätten, Lagerhallen und andere oft sehr kühle Räume geeignet. Die Betriebstemperatur liegt bei ca. 380°.

Grundlegend ist ein in einer Aluminiumlamelle eingepresster Heizstab. Je nach der zugeführten Leistung der Heizplatte werden 1,2 oder 3 Lamellen verwendet, die in ein Gehäuse aus lackiertem Stahlblech eingebaut sind. Die Lamellen sind mit einer SILICATING-Schicht wegen einer wesentlichen Erhöhung der Ausstrahlung der Heizteile versehen.

 

Der Einbau der Paneele direkt an die Decke ist mit Hilfe eines Befestigungs-Einbaurahmens (Teil der Lieferung) oder durch das Aufhängen an Litzen oder Ketten möglich. Der Anschluss erfolgt an die Klemmleiste an der Seite der Platte. Die Klemmleiste hat zwei Anschlussleiter zur Verbindung der Kabel im Inneren der Klemmleiste, sog. Schleifen.

 

 

 

 

HOCHTEMPERATUR-STRAHLUNGSPLATTEN

Typ

Maße

 

Gewicht

Strom-
aufnahme

Spannung

Schutzart

Empfohlene lichte Höhe

Anwendung

(mm)

(kg)

(W)

(V)

(m)

IFS09

1500x155x60

8,5

900

230
N

IP X4

nach Beurteilung
der örtlichen Bedingungen

ganzflächig
5,0 - 8,0

teilflächenweise
3,5 - 4,5

Industriehallen, Turnhallen, Säle, Werkstätten, Landwirtschaftsobjekte mit einer Umgebung, die der jeweiligen Schutzart entspricht, Saunas

IFS12

1200

IFS18

1500x256x60

13,5

1800

230/400
2N

IFS24

2400

IFS30

1500x357x60

18

3000

230/400
3N

IFS36

3600

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lieferzeit: Versand nach Zahlungseingang

 

 

 

Infrarotheizungen kaufen © 2017
Parse Time: 0.409s